Planspiel

Im Studiengang Betriebwirtschaft und Wirtschaftsingenieurwesen sind betriebwirtschaftliche Planspiele integriert, die es den Studierenden ermöglichen, die erlangten Kenntnisse interaktiv und in Gruppenarbeit anzuwenden (Learning by doing). Diese intensive Planspielorientierung stellt eine im deutschlandweiten Hochschulvergleich einmalige Ausgestaltung des Studienablaufes dar. Der Erfolg dieser Planspielorientierung zeigt sich in erreichten vorderen Plätze unserer Studierenden in deutschlandweiten Planspielwettbewerben.

Planspielwettbewerb

Der priME-Cup Deutschland ist ein vierstufiger Planspielwettbewerb, den gründungsorientierte Hochschulen untereinander austragen. Gespielt wird über das gesamte Bundesgebiet. Die Campus-Cups stellen die erste Stufe dar. Die besten Teams spielen in den Master-Cups (zweite Stufe) um den Einzug in die Professional-Cups (dritte Stufe). Das Finale (vierte Stufe) bestreiten die besten Hochschulteams aus den Professional-Cups.


Lerninhalte:
 

  • In einem realistischen Umfeld, unter Druck, unternehmerische Entscheidungen zu treffen
  • Geldflüsse im Fertigungsbetrieb kennen zu lernen
  • GuV und Bilanzen zu interpretieren und daraus die richtigen Konsequenzen zu ziehen
  • Vernetztes Denken

 

Vorraussetzungen: 

  • An der jeweiligen Hochschule eingeschrieben sein
  • Neugier und Spaß am Spiel
  • Entscheidungsfreude und Teamfähigkeit 
  • Interesse am Thema Existenzgründung / Unternehmensnachfolge

 

2008: 

Spitze! Wanderpokal des Professional-Cups Ost an Zittauer Team
Zittauer Betriebswirte siegen und holen den begehrten Wanderpokal beim Professional Cup Ost in Leipzig

 

2009: 

Zittauer Betriebswirte wieder ganz vorn dabei
Nach dem Gewinn des Master-Cups in Lauta für das Team 1 der Zittauer Betriebswirtschafts-Studenten belegte in der nächsten Runde beim Professional Cup Ost in Leipzig Team 3 einen sehr guten 4. Platz, Team 2 wurde 6. 

 

2010:

Master-Cups B Ost

Für den Professional-Cup Region B qualifizierte Teams

1. Plätze bei den Master-Cups 

Rang

Master-Cup

Hochschule

1

BMW Leipzig

Handelshochschule Leipzig 1

2

Vattenfall Lübbenau

HS Zittau-Görlitz 1

3

Rygol Lauta

BA Dresden 1

4

Jenoptik Jena

TU Ilmenau 1

5

Siemens Chemnitz

TU Dresden 3

6

SAP Berlin

Charité/TU/HU Berlin

 

2. Plätze bei den Master-Cups 

Geordnet nach kleinstem Abstand zum jeweiligen 1. Platz

Rang

Master-Cup

Hochschule

%

8

Vattenfall Lübbenau

TU Dresden 1

98,0

9

Rygol Lauta

HS Zittau-Görlitz 2

97,9

10

Siemens Chemnitz

TU Chemnitz 1

83,3

11

SAP Berlin

HTW Berlin 1

80,5

12

Jenoptik Jena

MLU Halle-Wittenberg 1

78,8

 

Beide Teams der HS Zittau-Görlitz schafften es in den Professional-Cup.

 

Professional-Cup B Ost

Ergebnisse des Professional-Cups bei der IHK zu Leipzig am 01./02.07.2010

Die beiden bestplazierten Teams sind für den Champions-Cup qualifiziert.

Rang

Team

1

Handelshochschule Leipzig 1

2

Charité Universitätsklinikum/TU/HU Berlin

3

HTW Berlin

4

TU Dresden 2

5

TU Chemnitz

6

TU Dresden 1

7

MLU Halle-Wittenberg

8

TU Dresden 3

9

BTU Cottbus

10

TU Ilmenau

11

HS Zittau-Görlitz 1

12

HS Zittau-Görlitz 2

 

2011:

Master-Cups B Ost

Für den Professional-Cup Region B qualifizierte Teams

1. Plätze bei den Master-Cups 

Rang

Master-Cup

Hochschule

1

Infineon Dresden

HS Zittau-Görlitz

2

BMW Leipzig

HTWK Leipzig 1

3

Rygol Lauta

MLU Halle-Wittenberg 3

4

Jenoptik AG

FH/Uni Jena/FH Gera

5

Vattenfall Europe Generation

TU Berlin 2

6

Siemens AG Berlin

TU Berlin 1

7

Siemens AG Chemnitz

HS Merseburg

 

2. Plätze bei den Master-Cups 

Geordnet nach kleinstem Abstand zum jeweiligen 1. Platz

Rang

Master-Cup

Hochschule

%

8

Infineon Dresden

TU Dresden 1

99,6

9

Vattenfall Europe Generation

HS Zittau-Görlitz 3

99,2

10

Rygol Lauta

Handelshochschule Leipzig 5

98,9

11

SAP Berlin

TU Dresden 2

94,6

12

Jenoptik Jena

HU Berlin 1

90,4

 

Wieder schafften es beide Teams der HS Zittau-Görlitz einen Schritt weiter- in den Professional-Cup.

 

Professional-Cup B Ost

Ergebnisse des Professional-Cups bei der IHK zu Leipzig am 16./17.06.2011

Die beiden bestplazierten Teams sind für den Champions-Cup qualifiziert.

Rang

Team

1

TU Dresden

2

Handelshochschule Leipzig

3

TU Berlin 1

4

TU Berlin 2

5

HS Zittau-Görlitz 1

6

HS Zittau-Görlitz 2

7

HS Merseburg

8

FH Jena/FH Gera

9

MLU Halle-Wittenberg 1

10

MLU Halle-Wittenberg 2

11

HU Berlin

12

HTWK Leipzig

 

Die beiden Teams der HS Zittau-Görlitz belegten in diesem Jahr sehr gute Plätze.

 

 2012:

Master-Cups B Ost

Für den Professional-Cup Region B qualifizierte Teams

1. Plätze bei den Master-Cups 

Rang

Master-Cup

Hochschule

1

Infineon Dresden

TU/HTW Dresden/HS Mittweida

2

Rygol Lauta

BA Dresden 1

3

KPMG Berlin

HU Berlin 1

4

BMW Leipzig

HS Zittau-Görlitz 1

5

Vattenfall Lübbenau

BTU Cottbus 1

6

Jenoptik

TU Chemnitz 3

7

Siemens Chemnitz

HS Zittau-Görlitz 2

 

2. Plätze bei den Master-Cups 

Geordnet nach kleinstem Abstand zum jeweiligen 1. Platz

Rang

Master-Cup

Hochschule

%

8

Siemens Chemnitz

MLU Halle-Wittenberg

98,1

9

Rygol Lauta

FU Berlin 4

97,0

10

Infineon Dresden

TU/HTW Dresden 1

95,0

11

BMW Leipzig

BA Dresden 2

93,0

12

KPMG Berlin

TU Berlin 1

88,0

 

Zwei Teams der HS Zittau-Görlitz hielten Einzug in den Professional-Cup.

 

Professional-Cup B Ost

Ergebnisse des Professional-Cups bei der IHK zu Leipzig am 21./22.06.2012

Die beiden bestplazierten Teams sind für den Champions-Cup qualifiziert.

Rang

Team

1

BA Dresden 1

2

TU/HTW Dresden/HS Mittweida

3

BTU Cottbus

4

HS Zittau-Görlitz 2

5

HS Zittau-Görlitz 1

6

HTW Berlin

7

HU Berlin

8

TU Chemnitz

9

FU Berlin

10

MLU Halle-Wittenberg

11

BA Dresden 2

12

TU Berlin

 

Die beiden Teams der HS Zittau-Görlitz rangieren in der vorderen Hälfte…

 

2013:

Auch in diesem Jahr qualifizierten sich 2 Teams der HS Zittau/Görlitz in den Mastercups bei Rygol in Lauta und bei Siemens in Chemnitz für den Professional-Cup.

Professional-Cup B Ost

Ergebnisse des Professional-Cups bei SAP Berlin am 20./21.06.2013

Rang

Team

1

Uni Leipzig

2

HTW Berlin

3

TU Berlin

4

HS Zittau/Görlitz 2

5

HU/TU Berlin

6

Charite/FU/HU/ Berlin

7

MLU Halle-Wittenberg

8

HS Zittau/Görlitz 1

 

 

Infos zum Wettbewerb unter www.exist-primecup.de

Letzte Änderung: 7. April 2017

Fachstudienberater

Prof. Dr.
Thomas Muche

Haus Z II, Raum 115.3

03583 612 - 4608

t.muche@hszg.de
Anmelden
Direktlinks & Suche