Zum Hauptinhalt springen

Regionale Energiemärkte

Unterstützt durch den ESF und den Freistaates Sachsen gibt es eine an der HSZG interdisziplinäre Nachwuchsforschergruppe "Neue Systeme zur Ressourcenschonung". Unsere Fakultät ist hier in der Hauptthemengruppe 2 „IuK-Technologien für Energiemärkte“, insb. der Modellierung und Simulation regionaler Energiemärkte aktiv.

Die im Rahmen der Umstrukturierung der Energieversorgung erhöhte Volatilität und Dezentralität auf Versorgungsseite erfordern bei bisher beinahe unverändert gebliebener zeitlicher und räumlicher Struktur des Energiebedarfs ein drastisch erhöhtes Niveau der Organisation der Energieversorgung in kleinteiligen Strukturen – zeitlich und räumlich. Dabei soll die beispielhafte Modellierung und Simulation von Aufbau- und Ablaufzusammenhängen durch Verwendung des agentenbasierten Ansatzes erfolgen, d. h. direkt aus der Perspektive der beteiligten Marktakteure (deren Anlagen mit ihren technischen Restriktionen) und nicht von „oben“ (top down) durch idealisierte Gleichgewichtsmodelle.

 

Projektlaufzeit (01.08.2015 - 31.07.2018)


Finanziert aus Mitteln der Europäischen Union und des Freistaates Sachsen.