Integrated Development 4.0

Das europäische Forschungsprojekt „Integrated Development 4.0 (iDev40)“ unter der Leitung von Infineon Austria hat sich zum Ziel gesetzt, die Entwicklungsprozesse in der elektronischen Komponenten und Systeme (ECS)-Industrie in Europa mittels Digitalisierung deutlich zu beschleunigen. Hierbei forschen 39 Partner aus sechs Ländern an Digitalisierungsthemen in Bezug auf die intelligente Vernetzung von Produktions- und Entwicklungsprozessen für elektronische Komponenten und Systeme.

Weitere Informationen

Neuigkeiten

Studentische Hilfskräfte gesucht

Für das Forschungsprojekt iDev40 werden studentische oder wissenschaftliche Hilfskräfte gesucht.

mehr

Digitale Kompetenzen in der Hochschullehre

Prof. Keils Forschungsgruppe war auf der Ingenieurpädagogischen Tagung in Bremen mit einer Präsentation vertreten.

mehr

Innovative Lehrszenarien für Arbeitswelt 4.0

Prof. Keil und Team entwickeln mit High-Tech-Experten Lehrszenarien zur Erhöhung der Digitalen Kompetenz bei Studierenden.

mehr

Gesamtprojekt

Projektleitung HSZG

Prof. Dr. Sophia Keil

Schliebenstraße 21

Gebäude Z II, Raum 016.3

03853 612-4665

Sophia.Keil(at)hszg.de

Laufzeit

01.05.2018 – 30.04.2021

Förderung

Das Projekt iDev40 wird von ECSEL Joint Undertaking unter der Grant Agreement Nr. 783163 gefördert. Das JU wird vom EU-Programm für Forschung und Innovation Horizon 2020 unterstützt.  Das Projekt wird von den Konsortiumspartnern sowie Förderungen von Österreich, Deutschland, Belgien, Italien, Spanien und Rumänien kofinanziert. Projektkoordinator ist die Infineon Technologies Austria AG.