Zum Hauptinhalt springen Skip to page footer

Umgebindehäuser und Digitalisierung

Die HSZG stellt digitale Umgebindehausprojekte der auf der Jahrestagung der Interessengemeinschaft Bauernhaus IgB vor.

130 Hausforscher, Denkmalschützer, Architekten, Handwerker sowie Denkmaleigentümer trafen sich im Oktober zur Jahrestagung der Interessengemeinschaft Bauernhaus IgB auf der Windmühle Seifhennersdorf.

Im Fokus des Treffens stand das Oberlausitzer Umgebindehaus, welches im Corona-Jahr 2020 bundesweit zu Bauernhaus des Jahres gekürt wurde.

Bei einer Abendveranstaltung stellten Prof. Thomas Worbs und Jan Fallgatter die Ergebnisse der angewandten Hausforschung und studentische Arbeiten des Informationszentrums Umgebindehaus IZU an der HSZG vor.

Schwerpunkte des Vortrages und der Präsentation waren die Digitalisierung von Umgebindehäusen zur Dokumentation nicht zu rettender Umgebindehäuser, der Wissenstransfer sowie die einfache digitale Präsentation komplexer Zusammenhänge am Umgebindehaus.

Die Veranstaltung fand große Beachtung. Experten würdigten das hohe Niveau und auch das breite Spektrum der Arbeiten an der HSZG in der Digitalisierung. Bei der anschließenden, lebhaften Diskussion bis zu vorgerückter Stunde wurden auch kritische Stimmen zur Umweltbilanz, zum Verlust von Sozialkompetenzen und zum Verlust von sozialer Intergration durch die Digitalisierung laut.

Umso mehr Beachtung fand die hierzu anschließende Präsentation der praktischen Laborarbeit der HSZG-Studierenden mit Holz, Stroh und Lehm. Im Studiengang Soziale Arbeit wurde dieses Laborpraktikum mehrfach im Modulteil “Kreativwerkstatt” durchgeführt und jetzt im ZfL-Modul “Das Oberlausitzer Umgebindehaus” verstetigt.

Was sind Umgebindehäuser?

Umgebindehäuser sind eine besondere Spielart von historischen Holzhäusern, bei denen die Blockstuben im Erdgeschoss von einer davorgestellten Stützkonstruktion umbunden sind. Dieser einmalige Haustyp stellt ein zu bewahrendes Kulturgut dar. Konzentriert kommen die Umgebindehäuser nur noch im Dreiländereck von Deutschland, Polen und Tschechien vor. Deshalb kann man feststellen, dass die Umgebindehäuser das Gesicht der Dörfer der Oberlausitz sind. Dem Erhalt und der Wissensvermittlung zu den Umgebindehäusern ist besonderes Augenmerk zu widmen.

Großer Dank!

Besonderer Dank gilt Frau Dr. Julia Ricker und Frau Gabriele Höppner von der Interessengemeinschaft Bauernhaus (IgB) sowie Herrn Kranich von der Windmühle Seifhennersdorf e.V..

Informationszentrum Umgebindehaus (IZU)

Das IZU ist wissenschaftlicher Ansprechpartner zu den Umgebindehäuserm und die vor Ort aktiv forschende Stelle in der angewandten Hausforschung zum Umgebindehaus. Die fachlichen Schwerpunkte des IZU liegen in den Bereichen Sanierung, Konstruktion, Bauphysik, Digitalisierung und Immobilien.

Weitere Informationen

Kontakt

Prof. Dipl.-Ing. Thomas Worbs

Berufungsgebiet: Massivbau

Haus Z II, Schliebenstraße 21
02763 Zittau
Raum 6

+49 3583 612-4622

t.worbs(at)hszg.de

|   SCO-TTi

Zwei Praktikumsstudenten entwickelten an der HSZG eine interaktive AR-Anwendung für Labore.

Weiterlesen

Werden Sie ein Teil der Fakultät Wirtschaftswissenschaften und Wirtschaftsingenieurwesen!

Weiterlesen

Am 17. November 2023 präsentierte Jens Beyer, CTO bei LAVRIO.solutions, an der Fakultät für Wirtschaftswissenschaften und Wirtschaftsingenieurwesen…

Weiterlesen

In seinem Gastvortrag am 3. November 2023 an der Fakultät für Wirtschaftswissenschaften und Wirtschaftsingenieurwesen warf Dr. Gerhard Luhn, Leiter…

Weiterlesen

|   Ausland

Vom 16. - 20. Oktober 2023 nahmen Prof. Jörg Kroschel sowie unsere Studierenden Katharina Wick und Johann Paul (beide WB 21) an der International…

Weiterlesen

|   Ausland

Studienreise zu unserer Partnerhochschule nach Protugal mit abwechslungsreichem Programm und Gelegenheit zum internationalen Austausch vom 2. - 6.…

Weiterlesen

Herzliche Begrüßung unserer „Neuen“ - Einführungsveranstaltung der Fakultät W

Weiterlesen

Am Montag, dem 25. September 2023 unternahmen wir unseren Wandertag der Fakultät

Weiterlesen