Für Studierende

Studentenjobs

Studentische/Wissenschaftliche Hilfskraft (w/m/d)

Die Professur für Betriebswirtschaftslehre, insbesondere Produktionswirtschaft und Logistik, sucht Studierende für unterstützende wissenschaftliche Tätigkeiten im Rahmen des Forschungsprojekts „Integrated Development 4.0 (iDev40)“.

Sie werden Teil eines europaweiten und praxisorientierten Forschungsprojekts mit 39 Partnern aus sechs Ländern und helfen unter anderem bei der Entwicklung intelligenter und digital erweiterter Arbeitsplätze in der Industrie 4.0.

Zum Aufgabengebiet gehört bspw. die Transkription und Aufbereitung von Forschungsinterviews, Unterstützung bei der Vorbereitung und Durchführung empirischer Erhebungen, Literaturrecherchen, Unterstützung bei der Vorbereitung und Durchführung wissenschaftlicher Veranstaltungen sowie Unterstützung in der Öffentlichkeitsarbeit.

Es ist uns ein Anliegen, längerfristig mit Ihnen zusammenzuarbeiten und ihre Aufgaben dementsprechend kontinuierlich weiterzuentwickeln – bis hin zu einer Abschlussarbeit, sofern gewünscht.


Aufgaben

  • Transkription und Aufbereitung von Forschungsinterviews
  • Unterstützung bei der Vorbereitung und Durchführung empirischer Erhebungen
  • Durchführen von Literaturrecherchen zur Arbeitsplatzgestaltung in der Industrie 4.0
  • Unterstützung bei der Vorbereitung und Durchführung wissenschaftlicher Veranstaltungen
  • Unterstützung in der Öffentlichkeitsarbeit

Anforderungen

  • Laufendes Studium des Wirtschaftsingenieurwesens, der Betriebswirtschaftslehre oder verwandter Fachrichtungen
  • Fähigkeit zu systematischem und gewissenhaftem Arbeiten
  • Freude am Erlernen und Anwenden qualitativer und quantitativer Forschungsmethoden
  • Interesse an Digitalisierungsthemen in der Fertigung bzw. an Produktionsarbeitsplätzen und der Entwicklung innovativer Lösungen
  • Gute Englischkenntnisse in Wort und Schrift

Die Arbeitszeit ist individuell vereinbar, sollte aber mindestens 20 Stunden pro Monat betragen. Die Vergütung erfolgt gemäß dem Tarif des öffentlichen Dienstes der Länder.

Bei Interesse senden Sie bitte Ihre Bewerbung inklusive Kurzlebenslauf und aktuellen Zeugnissen an Fabian.Lindner(at)hszg.de.

Praxis-/Projektarbeiten

Wir bieten die Betreuung von Praxis- und Projektarbeiten während Ihres Studiums an, sofern sie einen Bezug zu Industrie 4.0 bzw. den untenstehenden Themen haben.

Gerne können wir auch bei der Vermittlung von Praxispartnern aus unserem Forschungsprojekt behilflich sein.

Abschlussarbeiten

Für Studierende der Fachrichtungen Betriebswirtschaftslehre, Wirtschaftsingenieurwesen, Wirtschaftsinformatik, Maschinenbau, Kommunikationspsychologie, Soziologie oder einer verwandten Fachrichtung bieten wir auch die Betreuung von Abschlussarbeiten an. Entweder haben Sie bereits eine konkrete Vorstellung, die zu den unten genannten Themen passt oder wir versuchen, Ihnen ein spannendes Thema zu vermitteln - immer auch mit Praxisbezug zu unseren Industriepartnern.

Kontaktieren Sie uns einfach!

Themen

  • Notwendige digitale Kompetenzen für die Industrie 4.0
  • Gestaltung der Hochschullehre der Zukunft (für Industrie 4.0)
  • Gestaltung von Wissenstransfers (insbesondere implizites Wissen) bzw. Trainings in der Industrie
  • Gestaltung der Arbeitsplätze der Zukunft
  • Gestaltung und Einsatz informatorischer Assistenzsysteme in Produktion und Logistik
  • Optimale Gestaltung der Mensch-Maschine-Interaktion
  • Smart Collaboration in global verteilten Teams

Gesamtprojekt

Projektleitung HSZG

Prof. Dr. Sophia Keil

Schliebenstraße 21

Gebäude Z II, Raum 016.3

03853 612-4665

Sophia.Keil(at)hszg.de

Laufzeit

01.05.2018 – 30.04.2021

Förderung

Das Projekt iDev40 wird von ECSEL Joint Undertaking unter der Grant Agreement Nr. 783163 gefördert. Das JU wird vom EU-Programm für Forschung und Innovation Horizon 2020 unterstützt.  Das Projekt wird von den Konsortiumspartnern sowie Förderungen von Österreich, Deutschland, Belgien, Italien, Spanien und Rumänien kofinanziert. Projektkoordinator ist die Infineon Technologies Austria AG.