Zum Hauptinhalt springen

Wohngemeinschaften - praktische Fragestellungen, rechtliche Lösungen

Prof. Dr. Erik Hahn referierte auf dem Symposium „Wohngemeinschaften - praktische Fragestellungen, rechtliche Lösungen“ in Leipzig

Nach Angaben des Statistikportals Statista lebten im Jahr 2016 etwa 4,46 Millionen Menschen in Wohngemeinschaften. Das entspricht etwa der Anzahl der Personen, die eine Eigentumswohnung bewohnen (4,49 Millionen).

Während der Gesetzgeber für Eigentumswohnungen mit dem WEG aber sogar ein eigenes Gesetz geschaffen hat, fehlt es für Wohngemeinschaften dagegen weithin an spezialgesetzlichen Regelungen. Auch die rechtswissenschaftliche Literatur hat sich dieser Form des Zusammenlebens bisher nur am Rande gewidmet.

Diese Feststellungen und die Tatsache, dass zunehmend neue Wohnformen mit WG-Charakter entstehen (z.B. Senioren-WGs) gaben die Initialzündung für die Erarbeitung eines Rechtshandbuchs für Wohngemeinschaften. Dieses wird voraussichtlich im Herbst im Beck-Verlag erscheinen.

Zur Vorbereitung des Werks und zur wissenschaftlichen Auseinandersetzung mit den Rechtsfragen rund um die WG veranstalteten die Autoren vom 9. bis zum 10. März an der Universität Leipzig das Symposium „Wohngemeinschaften - praktische Fragestellungen, rechtliche Lösungen“.

Schwerpunkte der Tagung waren die Einstufung der Wohngemeinschaft als Gesellschaft bürgerlichen Rechts, die unterschiedlichen Formen des Mehrparteienmietverhältnisses und eine Vielzahl von Sonderfragen wie die nichteheliche Lebensgemeinschaft in der WG.

Professor Dr. Erik Hahn beschäftigte sich in seinem Vortrag „Ambulant betreute Wohngruppen (Pflege-WG)“ mit den Voraussetzungen für die Gewährung des sogenannten Wohngruppenzuschlags nach dem SGB XI (gesetzliche Pflegeversicherung). Diese Zusatzleistung  wird an Personen ausgezahlt, die in einer gemeinsamen Wohnung zum Zweck der gemeinschaftlich organisierten pflegerischen Versorgung zusammenleben.

Bildrechte: Jaro.p, CC BY-SA 3.0

 


 

Prof. Dr. iur. Erik Hahn
Professur für Zivilrecht, Wirtschaftsrecht und Immobilienrecht

Hochschule Zittau/Görlitz
Fakultät Wirtschaftswissenschaften und Wirtschaftsingenieurwesen Haus Z II, Raum 002
Schliebenstraße 21
02763 Zittau

Tel.: 03583 612-4619
E-Mail: erik.hahn(at)hszg.de
Web: www.erikhahn.de

Bildrechte: Jaro.p, CC BY-SA 3.0
Bildrechte: Jaro.p, CC BY-SA 3.0
Blick in den Veranstaltungssaal

Gastvortrag Versorgung & Insolvenz

Die leitungsgebundene Versorgung mit Strom, Erdgas, Fernwärme und Wasser bei Zahlungsrückständen und Insolvenz

Weiterlesen

Wanderung und Grillabend

Am 13.04.2022 fand, nach längerer Zeit, endlich wieder ein Fakultätsabend statt. Nach einer Wanderung um den O-See, bei herrlichem Sonnenschein, gab…

Weiterlesen

Dem eigenen Willen entsprechen

Ein Notfallbogen zur vorausschauenden Therapieplanung wurde von HSZG-Professor Erik Hahn mitentwickelt.

Weiterlesen

Fakultätsabend in der Dezibar

Am Mittwoch, dem 16. März 2022 führten wir einen kleinen Fakultätsabend durch. Dabei wurde auch über die Planung von Veranstaltungen im kommenden…

Weiterlesen

Wahl der Fakultätsleitung

Prof. Jörg Kroschel wurde zum Dekan der Fakultät W gewählt, die neuen Prodekane sind Prof. Matthias Fichna und Prof. Sebastian Zips.

Weiterlesen

Umgebindehäuser und Digitalisierung

Die HSZG stellt digitale Umgebindehausprojekte der auf der Jahrestagung der Interessengemeinschaft Bauernhaus IgB vor.

Weiterlesen

Mit der Impfung aus der Pandemie?

Medizinrechtler Prof. Hahn äußerte sich im ARTE-Journal zu den Impfpflicht-Plänen der EU-Kommissionspräsidentin.

Weiterlesen

Exkursion durch das Umgebindeland

Goldener Herbst bei Studienfahrt im Modul "Das Oberlausitzer Umgebindehaus"

Weiterlesen